Datum
20/08/2020

Zeit
18:30 - 21:30 Uhr
Terminimport: iCal

Veranstaltungsort
MECKATZER LÖWENBRÄU

Veranstaltungsart


Kunst und Bier: Neue Ausstellung „Von Zauberhand“

Meckatzer Löwenbräu, Heimenkirch

Was verbindet Bier und Kunst? Auf den ersten Blick nicht viel. Und doch lässt sich ein Bogen zwischen diesen Welten schlagen. Die neue Ausstellung „Von Zauberhand“ in der Meckatzer Löwenbräu geht auf den Herstellungsprozess bei Bieren und Kunstwerken ein, greift die Gemeinsamkeiten unter anderem bei der Auswahl des Werkstoffes Glas auf und zeigt, wie kreativ Mikroorganismen sein können. Bis zum 30. November sind die Werke der Künstler Julius Weiland, Wolfgang Ganter und Irmi Obermeyer in Meckatz zu sehen.

Zum zweiten Mal öffnet die Meckatzer Löwenbräu ihre Räumlichkeiten und zeigt in Zusammenarbeit mit der Galerie 21.06 aus Ravensburg Arbeiten von renommierten Künstlern, deren Vision es ist, Form und Fläche neu zu definieren. Rund 25 zum Teil großformatige Werke verwandeln bis Ende November das Verwaltungsgebäude der Brauerei in eine zweistöckige Kunstgalerie. „Im letzten Jahr standen Genusskultur und Kulturgenuss im Vordergrund, dieses Jahr steht das Zauberhafte, Magische, der Prozess an sich im Fokus“, erklärt Galeristin Stephanie Büchele die Hintergründe der Ausstellung. Bis die Biere den Qualitätsansprüchen genügen, bedarf es vieler Schritte und vieler Kompetenzen, die ständig optimiert werden. Ähnlich verhält es sich bei Kunstwerken, bis sie an der Wand hängen oder auf dem Sockel stehen. Die künstlerische Idee muss reifen, das Material funktionieren und die richtige Form entstehen. In beiden Fällen geht ein monatelanger oder sogar jahrelanger kreativer, planerischer und handwerklicher Prozess voraus.

„Was bei Kunst und Bier am Ende zählt, ist die Begeisterung des Kunden bzw. des Betrachters“, so Brauereichef Michael Weiß „uns Meckatzern ist es ein Anliegen, Genuss  erlebbar zu machen – das kann ein Bier sein, aber auch eine Kunstausstellung. Genuss hat aus meiner Sicht viele Facetten und wir bieten in der Brauerei dafür eine Plattform.“

Programm:
18.30 Uhr – Aperitif und Begrüßung im Foyer der Brauerei durch Stephanie Büchele, Galerie 21.06 und Michael Weiß, Geschäftsführender Gesellschafter der Meckatzer Löwenbräu
19.00 Uhr – Geführter Rundgang durch die Kunstausstellung „Von Zauberhand“
20.00 Uhr – Get together mit Allgäu Tapas – serviert im Kastaniengarten. Traditionelle Allgäuer Küche, kreativ inszeniert von Küchenchef Stefan Szabo.
21.30 Uhr – Ende

 

Die Veranstaltung ist offen für unsere Mitglieder, deren Partner und an der MCB interessierte Gäste.

Anmeldung

WICHTIG: Bei einer Buchung mit mehreren Personen bitten wir dich, den Namen jeder Person in dem Kommentarfeld anzugeben.