VOLL VERSPRÜHT

Das DIY-Marketing der Wagner Group

Markdorf, 14. März 2019: Nachdem bei der Wagner Group umgebaut wird und wir dort nicht, wie geplant, unterkamen, fanden Rosmarie und Michael eine ganz hervorragende Ersatzlocation. Denn Dank ihrer Markdorfer Wurzeln öffnete das traditionsreiche Zunfthaus am Obertor, das Zuhause der Markdorfer Narrenzunft, für uns seine Pforten. Das wiederum war ein unverhofftes und dafür umso schöneres Erlebnis.

Torsten begrüßte die annähernd 50 Mitglieder und Gäste herzlich, weihte sie kurz in die Geschichte der Örtlichkeit ein und übergab dann das Wort an Markus Brink, Head of Marketing Decorative & Professional Finishing bei der Wagner Group. Wir erfuhren, dass sich Wagner mit dem DIY-Bereich im B2C-Bereich bewegt und dieser, im Vergleich zum B2B-Kernbereich von Wagner, noch sehr klein ist. Doch strategisch sind die Wachstumschancen enorm. Bereits heute beträgt das jährliche Marktpotenzial weltweit ca. 700 Milliarden Dollar, Tendenz stark steigend. Da heißt es auf die Welle aufzuspringen. Doch das sei nicht so einfach, wie uns Markus Brink erläuterte. Denn zum einen sind die europäischen Vertriebskanäle differenzierter als in Nordamerika, zum zweiten gäbe es in jedem Land eine andere Affinität zum Heimwerken und zum dritten ist es ein echtes Change-Projekt.

Dies ist zugleich die aktuell größte Herausforderung für Wagner: den mentalen Switch hinzubekommen, dass der Heimwerkerkunde, der es gewohnt ist mit Pinsel und Rolle zu arbeiten, auf das Sprühen umschwenkt. Noch dazu mit einem Produkt, das preislich deutlich teurer und in der Handhabung weniger vertraut ist. Erschwert wird das Ganze zusätzlich durch die geringe Beratungskompetenz der Mitarbeiter im Baumarkt. Somit ist pfiffiges Marketing gefragt: hier hat uns Markus Brink den im Aufbau befindlichen Reigen vorgestellt, von kurzen Influencer-Filmen in den sozialen Medien über den multifunktionalen Verkaufsständer am PoS bis hin zu Kooperationen mit den großen Farbherstellern, um nur ein paar zu nennen.

Es war wieder mal ein erfrischender und informativer Abend, mit interessanten Blicken hinter die Kulissen des Heimwerkermarktes, in einem – im wahrsten Sinne des Wortes – zünftigen Umfeld. Zu dessen Gelingen sowohl das leckere Catering als auch das umsichtige Serviceteam einen nicht unerheblichen Anteil beitrugen. – Danke euch allen, vor und hinter den Kulissen!

Bilder: Michael Linnig und Torsten Schmitz
Text: Christian Kalkbrenner 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*